Sonntag, 18 April 2021 11:25

Private Stadtplanung ist eine Fehlentscheidung des Stadtrats

2016 kaufte die Investorengruppe BLB 50 Hektar des ehemaligen Kasernengeländes Fliegerhorst in Goslar. Geplant war die private Erschließung eines neuen Gewerbegebietes. Bald zogen sich aber die Investoren Lüders und Bertram zurück, so dass nur noch Bruns übrigblieb. Da die Gewerbegrundstücke – nach Ansicht von Bruns - nicht schnell genug verkauft werden konnten, änderte er das Konzept und machte ein Wohnbaugebiet aus dem Fliegerhorst. Geplant sind Häuser und Wohnungen für 1.000 Menschen.

„DIE LINKE lehnt die Umwandlung des Gewerbegebiets Fliegerhorst in ein Wohnbaugebiet ab. Nur weil Bruns meinte, dass er keine Käufer*innen für seine Gewerbegrundstücke findet, hat der Stadtrat der Änderung des Bebauungsplans des Fliegerhorsts zugestimmt. Dies war eine Fehlentscheidung. Man hätte Bruns eine Frist von 20 Jahren geben müssen, um das Gewerbegebiet zu entwickeln. Die Baßgeige ist ja auch nicht nach einem Jahr ausverkauft gewesen. Gewerbe schafft langfristige Arbeitsplätze, der Bau von Häusern nur kurzfristige,“ erklärt dazu der Ortsverbandsvorsitzende der Linken Karsten Färber.

Zur Position der FDP meint Färber: „Die FDP lobt die Entscheidung, dass Baugebiete von privaten Investoren erschlossen werden sollen und nicht mehr von der Stadt. Einerseits befürwortet die FDP die Wohnbebauung des Gewerbegebietes Fliegerhorst und möchte andererseits neue Gewerbegebiete in Goslar und Vienenburg ausweisen. Das ist widersinnig.“

„Und wenn schon Wohnbaugebiete in Goslar erschlossen werden, dann sollte die Goslarer Wohnstättengesellschaft, die nach ihrem Verkauf nun in den Händen der Hildesheimer Sparkasse ist, daran beteiligt werden und nicht nur private Investoren, die kein Interesse an Sozialwohnungen haben. Seit Jahren gibt die Stadt die Stadtplanung aus ihren Händen an Kapitalinteressen. Auch der Kattenberg ist ein Beispiel dafür,“ kritisiert Färber die Goslarer Wohnungsbaupolitik.

Gelesen 279 mal Letzte Änderung am Mittwoch, 28 April 2021 12:35