Die Jahreshauptversammlung der Partei Die Linke KV Goslar hat am 5.3.2021 in der Begegnungsstätte einen neuen Vorstand gewählt. Vorsitzende sind mit einem einstimmigen Wahlergebnis erneut Petra Stolzenburg und Michael Ohse…
Dienstag, 08 Dezember 2020 09:40

Linkes Schild ist weg

DIE LINKE hat seit vier Jahren ihr Büro auf den Goslarschen Höfen an der Okerstraße. Darauf hat bisher ein Schild hingewiesen. Nun wurde es aber entwendet. Innerhalb der Partei gibt…
Wir danken allen aktiv an der Rettung Beteiligten für Ihren erfolgreichen Einsatz für den Erhalt der Arbeitsplätze bei Karstadt. Dieses Mal hat das Zitterspiel noch einmal ein gutes Ende genommen.…
Donnerstag, 07 Mai 2020 19:57

Die Masken sind eingetroffen!

Wer der tristen Corona Zeit etwas Spass abringen will und gleichzeitig auch für die Partei unseres Herzens ein wenig Reklame laufen will, dem seien die bundesweit einzigartigen Gesichtsmasken empfohlen. Könnt…

Nahverkehr findet am Boden statt, Nahverkehr ist am Boden. Diesen Eindruck jedenfalls gewinnt man, wenn man dieser Tage fast in Geisterzügen, Geisterbussen zwischen Harz und Heide unterwegs ist. Die Erixx- Enno-DB-Züge, Westfalenbahnen sind nur spärlich besetzt. Corona-Zwangsmaßnahmen wie Ausgangsbeschränkungen, Homeoffice und die eigene Angst vor Ansteckung lassen die Mitfahrfrequenzen oft gegen Null tendierend zusammenschmelzen. Das bedeutet: volle Ausgaben, aber geringe Einnahmen.

Diese Situation ist nicht aufzulösen, sind doch viele dieser Verkehrsbetriebe kommunal organisiert und erhalten deshalb aus den ausgelobten Hilfspaketen von Bund und Land ---- nichts ! Die Einnahmenverluste auszugleichen obliegt den Kommunen, die aber kämpfen einen Mehrfronten-Kampf: Gewerbesteuer, Einkommensteuer, Kita usw. generierte Einnahmen brechen weg, da bleibt nicht mehr viel für den ÖPNV.

Und genau da liegt der casus knaxus: Statt nach dem Gießkanenprinzip Milliarden an Konzerne zu geben, die Vorstände und Aktienbesitzer mit exorbitanten Dividenden bedenken, sollte ein Rettungsschirm für Kommunen gespannt werden. Der Nahverkehr als notwendiges Implement der öffentlichen Daseinsvorsorge würde gestützt. Gerade sozial Schwache würden auf diesem Wege profitieren.

Für den Kreisvorstand

Dienstag, 10 März 2020 11:42

Die Party braucht neuen Stoff

  CSU und Merz als willige Dealer Die Riester-Ölquelle versiegt. Der „Betriebsrenten“zufluss bleibt ein Rinnsal. Aber die Party an den Finanzmärkten ist im vollen Gange – sie braucht dringend neuen…
Donnerstag, 27 Februar 2020 09:21

Wahlnachbericht Landtagswahl Hamburg

Immer wieder berichten Sozialberatungsstellen darüber, dass ihre Klienten von den Sozialleistungsträger weggeschickt werden, dort Unterlagen angeblich nicht angekommen sind und Anträge auf Leistungen ohne Begründung mündlich abgelehnt werden. Viele ratsuchende…
Mittwoch, 22 Januar 2020 13:49

Jahresplanung 2020

Jahresplan2020

Dienstag, 21 Januar 2020 09:28

Regionsversammlung der Region 7

25 Mitglieder sind der Einladung zur Regionsversammlung der Region 7, Goslar, Göttingen, Holzminden und Northeim ins Büro der Linken nach Goslar gefolgt.

Stephan Marquardt leitete die Versammlung und nachdem die Formalien und die Beschlussfähigkeit festgestellt wurde, berichtete Victor Perli über das aktuelle Thema zu Mietsteigerungen und über die Strategiedebatte "Für einen demokratischen Sozialstaat der Zukunft"
aus der Bundestagsfraktion.
Nach ausreichender Diskussion wurden nachfolgende Delegierte für den Bundesparteitag in Erfurt im Juni gewählt.

Gewählt sind:

  • Petra Stolzenburg und Katja Sonntag - Ersatzdelegierte: Sabine Lösing und Sabine Golczyk
  • Jost Leßmann und Rüdiger Wohltmann - Ersatzdelegierte: Andreas Böhme und Angelo Pape

2020-Regionsversammlung1
2020-Regionsversammlung3
2020-Regionsversammlung5
2020-Regionsversammlung7
2020-Regionsversammlung8
Miete_Perli1
Miete_Perli2

Seite 1 von 4