Die Kleinen hängt man, die Großen lasst man laufen...

paradise

Sorgt endlich für mehr Steuergerechtigkeit !

Die Steuergerechtigkeit ist ein wesentlicher Grundsatz des Steuerrechts und spezieller Ausdruck des grundrechtlich zugesicherten Gleichheitssatzes … (Wikipedia).

Trotz hoher staatlicher Überschüsse liegt die steuerliche Belastung des Bundesbürgers bei nahezu 50 %, im internationalen Vergleich ein miserabler Wert, der, das sei erwähnt, vor allem auch der Kanzlerschaft von Angela Merkel zu verdanken hat.

Der „kleine“ Bundesbürger kann den Fängen des staatlichen Raubrittertums nicht entkommen, seine Überwachung ist lückenlos, andere besitzen offensichtlich mehr Möglichkeiten der Steuervermeidung. Umso mehr muss es ihn erbittern, wenn in Zeiten von „Panama-Papers“ und „Paradise-Papers“ Informationen über Steuervermeidungsstrategien der „großen“ Bundesbürger, der Reichen und Mächtigen, in das Licht der Öffentlichkeit dringt.

Egal ob ethisch verwerflich oder illegal, durch das Ausnutzen von Steuerschlupflöchern entgehen dem Staat Steuermilliarden, die sonst dem Gemeinwohl zugeflossen wären.

Milliarden, die bei Investitionen in z.B. Schulen, Straßen und Krankenhäuser fehlen. Es ist mitnichten eine Neiddiskussion, wenn der Ruf nach Steuergerechtigkeit lauter wird.

Im aktuellen Fall „Appleby und Asiaciti“, nur zwei von etlichen „Beraterfirmen“, stehen einem internationalen Konsortium von investigativen Journalisten13,4 Millionen Dokumente zur Auswertung zur Verfügung, ein „Leak“ in riesiger Dimension. Trotz des Umfanges der Enthüllungen ist dies nur Spitze des Eisberges und lässt erahnen, welch gigantisches Ausmaß derartige dubiose Geschäfte mittlerweile angenommen haben.

Es ist notwendig, dass diese Schicht der Gesellschaft – sehr Reiche – die sich diese Strukturen leisten können, um sich ihren Verpflichtungen zu entziehen, viel mehr in den Fokus der Steuerfahndung geraten!

Flyer "Steuer-Paradiese trocken legen - Umverteilung jetzt

Der Artikel in der GZ vom 7.11.2017

Billionen im Schatten - Hans-Böckler-Stiftung

Panama-Papers - Steuerflucht - linke Beiträge

Lesetipps für alle, die es genauer wissen wollen:

Paradise Papers: Steuertricks von Apple & Co stoppen, Hintergrundbeitrag von Fabio De Masi (8. November 2017)

Paradise Papers: Deutsche Banken im Casino – LINKE fordert Aufklärung und Gesetzesverschärfungen, Pressemitteilung von Katja Kipping und Bernd Rixinger (8. November 2017)

Panama Papers: Schmutziges Geld und Steuertricks. Wie die Reichen, Mächtigen und Kriminellen uns bestehlen, Broschüre der GUE/NGL zu Geldwäsche und Steuerdumping (21. September 2017)

Flüchtlinge willkommen - Themenseite

Die LINKE auf Facebook!

Öffnungszeiten

trBürgersprechstunde jeweils montags von 15.00 - 18.00 Uhr

Goslar, Okerstraße 32, (neben Feuerwache)

 icon 157358 960 720  Tel. 05321 39 79 99   Wir freuen uns auf Sie!

Newsletter beziehen: z.B. Umweltpolitik

Umwelt

Anmeldung